Drei Geschwister aus Wiesbaden treten bei „Ninja Warrior Germany“ an

Bei der Gameshow „Ninja Warrior Germany“ zeigt RTL am Freitagabend, wie sich drei Kandidaten aus Wiesbaden durch einen Parcours kämpfen. Sie hoffen auf den Einzug ins Finale und ein Preisgeld von bis zu 200.000 Euro.

Drei Geschwister aus Wiesbaden treten bei „Ninja Warrior Germany“ an

Klettern, Springen, Balancieren: So lauten die sportlichen Kernaufgaben, denen sich die Kandidaten der TV-Show „Ninja Warrior Germany“ stellen müssen. Wer den Parcours aus den Vorrunden schafft, kommt ins Finale. Und dort wollen jetzt auch drei Wiesbadener hin.

Geschwistertrio aus Wiesbaden

In der Show treten die Geschwister am Freitag gegen fast 50 weitere Abendkandidaten an. Je nachdem, wie sie sich in der Show schlagen, winken ihnen am Ende bis zu 200.000 Euro Preisgeld. Dabei bringt der 26-jährige Jescher Heidl schon einmal gute Voraussetzungen für die Aufgaben aus der Disziplin Kraft mit. Der Wiesbadener ist als Bodybuilder und im Bodyweightfitness seit Jahren erfolgreich — sogar den Deutschen Meistertitel hat sich der Sportler schon verdient. Auch beruflich ist der Wiesbadener im Sport zuhause. Er arbeitet als Vertriebler in einem Fitnessstudio.

Auch sein Bruder Manasse stellt sich am Freitag dem Parcours. Der 25-Jährige ist eigentlich Abteilungsleiter in einer Wiesbadener Modeboutique und arbeitet nebenbei als Männermodel. Komplettiert wird das Familientrio durch Schwester Mercy. Mit 24 Jahren ist sie die Jüngste im Bunde, in Wiesbaden kennt man sie als Friseurmeisterin. Um sich auf den Auftritt im TV vorzubereiten, hat sie im Fitnessstudio trainiert.

Wiederholungstäter

Dabei bringen alle drei schon „Ninja-Warrior“-Erfahrung mit. In einer Sonderausgabe der Show waren sie bereits als Familienmannschaft unter dem Namen „Indian Fire“ am Start. Ab Freitag kämpfen die Heidls aber gegeneinander und hoffen auf den Einzug ins Finale.

RTL zeigt den „Ninja Warrior“-Wettkampf als vorletzte Show der Vorrunde am Freitag, den 18. Oktober um 20:15 Uhr. Kommentiert werden die sportlichen Auftritte von Frank „Buschi“ Buschmann, die Moderation der Show übernehmen Laura Wontorra und Jan Köppen. (ts)

Logo