Mehrere Personen schlagen in Wiesbaden auf Vierergruppe ein

19-jährige Frau unter den Opfern

Mehrere Personen schlagen in Wiesbaden auf Vierergruppe ein

Am späten Freitagabend hat eine Gruppe von sechs bis sieben Personen auf eine Vierergruppe eingeschlagen. Dabei wurde auch Pfefferspray eingesetzt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Eine Gruppe aus vier Personen im Alter von 19 bis 21 Jahren befand sich gegen 23:30 Uhr in der Galatea-Anlage, als neben ihnen ein silberner Mercedes Kombi hielt. Sechs bis sieben Personen stiegen aus, fingen mit den drei Männern und der Frau Streit an und schlugen dann auf sie ein. Ein etwa 20-jähriger Mann soll dabei auch Pfefferspray versprüht haben. Dieser war laut Polizei etwa 1,70 Meter groß und schlank, hatte lockige, dunkle Haare und trug eine schwarze Winterjacke mit Kapuze, hellblaue Jeans und weiße Schuhe. Ein weiterer Mann habe laut Zeugen einen Schlagstock dabei gehabt. Anschließend flüchteten die Schläger in Richtung Äppelallee.

Drei der vier wurden leicht verletzt, eine Person wurde in ein Krankenhaus gebracht. Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0611 / 345-2540 zu melden.

Logo