Public Viewing in Wiesbadener Bars - was ihr jetzt beachten müsst

Am Freitagabend (11.6.) startet die Fußball-Europameisterschaft. Einige Wiesbadener Kneipen, Bars und Restaurants bieten ihren Gästen auch dieses Jahr wieder „Public Viewing“ an. Welche Regeln ihr jetzt in Zeiten von Corona beachten müsst.

Public Viewing in Wiesbadener Bars - was ihr jetzt beachten müsst

Mit dem Spiel Italien gegen Türkei beginnt am Freitagabend (Anstoß: 21 Uhr) die Fußball-Europameisterschaft. Viele Fans freuen sich auf die Spiele in den nächsten Wochen, die traditionell gerne zusammen im Freundes- und Bekanntenkreis sowie auch in Bars, Kneipen und Restaurants gemeinsam an den Bildschirmen („Public Viewing“) geguckt werden. In Zeiten von Corona und den damit einhergehenden Regelungen der hessischen Landesregierung sind hierbei aktuell jedoch noch Einschränkungen zu beachten.

Folgendes gilt jetzt

In Gaststätten gilt sowohl für den Außen- als auch für den Innenbereich eine Sitzplatzpflicht mit Bedienung. Ein Aufenthalt im Stehen, beispielsweise an einer Theke und auf den Laufwegen, ist somit nicht erlaubt. Zudem ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Fans einzuhalten.

Daher ist auch das Aufstellen von Bildschirmen in Bereichen, in denen Personen von außerhalb der gastronomischen Flächen die Fernsehübertragungen mitverfolgen können, nicht zulässig. Hierdurch könnte es nämlich zu unerlaubten Menschenansammlungen kommen.

Beim Besuch einer Außengastronomie ist neben den bekannten Abstands- und Hygieneregelungen auch eine Kontaktdatennachverfolgung mittels App oder Eintragung in eine Liste vorgeschrieben. In der Innengastronomie ist zusätzlich ein Negativnachweis erforderlich. Bei privaten Zusammenkünften ist eine Beschränkung auf Gruppen von höchstens zehn Personen dringend empfohlen, wobei Geimpfte und Genesene sowie Kinder bis einschließlich 14 Jahre nicht mitzählen.

Logo