Weltkriegsbombe gefunden – Großeinsatz in Rüdesheim

Etwa 30 Bewohner evakuiert

Weltkriegsbombe gefunden – Großeinsatz in Rüdesheim

Großeinsatz in Rüdesheim-Assmannshausen: Bei Bauarbeiten ist am Dienstagnachmittag gegen 16:50 Uhr auf einem Privatgrundstück eine alte Fliegerbombe der Klasse 50 kg gefunden worden. Das teilt die Polizei mit.

Mehr als 50 Einsatzkräfte von Feuerwehren, Rettungskräften mit Versorgungstrupps und der Wasserschutz-, Bundes- und Landespolizei waren im Einsatz. Um die Entschärfung vorzubereiten, mussten in einem Radius von 100 Metern etwa 30 Personen aus ihren Häusern evakuiert werden. Die Bahnstrecke zwischen Rüdesheim und Lorch wurde ebenfalls gesperrt.

Die Evakuierung sei problemlos gelaufen und die Anwohner konnten sich in der eingerichteten Sammelstelle der Feuerwehr im Vereinsheim aufhalten. Die mögliche Evakuierung eines naheliegenden Seniorenheimes wurde vorbereitet. Gegen 19:10 Uhr wurde die Bombe von Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes begutachtet. Dabei wurde festgestellt, dass es sich lediglich um einen bereits leeren Bombenkörper handelte. Der Kampfmittelräumdienst verlud die Bombe und transportierte sie ab.

Gegen 19:25 Uhr konnten die Anwohner zurück in ihre Wohnungen, die Bahnstrecke wurde wieder freigegeben und die Evakuierung war beendet.

Logo