So lief die Bombenentschärfung in Biebrich

2800 Bewohner im Umkreis von 750 Metern um den Fundort herum evakuiert

So lief die Bombenentschärfung in Biebrich

Die 125 Kilogramm schwere Weltkriegsbombe, die am Mittwochvormittag auf einer Baustelle in der Bernhard-May-Straße in Wiesbaden-Biebrich entdeckt wurde, konnte noch am Abend erfolgreich entschärft werden. Das teilt die Stadt Wiesbaden mit.

Wie die Berufsfeuerwehr Wiesbaden angibt, mussten bis zum Mittwochabend im Umkreis von 750 Metern um den Fundort herum mehr als 2800 Bewohner sowie die Firma Henkel evakuiert werden. Am Gymnasium Mosbacher Berg wurde eine Betreuungsstelle für Betroffene und Einsatzkräfte eingerichtet, organisiert und betreut von Katastrophenschutzeinheiten des Deutschen Roten Kreuzes, des Arbeiter Samariter Bunds, und der Johanniter Unfallhilfe. 20 nicht gehfähige Personen wurden aus ihren Wohnungen in die Not-Unterkunft gebracht. Koordiniert wurden die Maßnahmen von der Technischen Einsatzleitung vor Ort. Ein Einsatzleitwagen wurde dazu am Festplatz Gibber Kerb aufgebaut.

Zudem mussten Straßen gesperrt und der Bahn- und Busverkehr unterbrochen werden. Gegen 22:45 Uhr konnte die Sperrzone wieder betreten werden und die Anwohner konnten wieder in ihre Wohnungen und Häuser zurückkehren.

Bereits kurz nach dem Fund der Bombe hatte die Stadtpolizei einen Führungsstab bei der Feuerwehr einberufen. Beteiligt waren auch Fachberater von Landespolizei, Bundespolizei, Verkehrspolizei sowie der Verkehrs- und Versorgungsbetriebe. Unterstützt haben zudem Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Wiesbaden. Insgesamt waren circa 220 Einsatzkräfte an der Evakuierung beteiligt.

„Ich bin froh, dass alles relativ problemlos verlaufen ist und die beteiligten Behörden und Organisationen mit den Feuerwehren und den Rettungs- und Hilfsdiensten gewohnt professionell Hand in Hand gearbeitet haben“, so Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende (SPD). Er danke den betroffenen Bürgern für ihre Geduld und Mitwirkung, den Helfern der beteiligten Behörden und Organisationen für die reibungslose Zusammenarbeit.

Logo