Billy Talent spielen Benefizkonzert in Wiesbaden

Im Mai gaben die Punkrocker der kanadischen Band Billy Talent die Gründung einer eigenen Stiftung zugunsten von an MS erkrankten Menschen bekannt. Nun haben sie außerdem angekündigt, ein Charity-Konzert in Wiesbaden zu spielen.

Billy Talent spielen Benefizkonzert in Wiesbaden

Die kanadische Punkband Billy Talent spielt am 16. August ein Benefizkonzert im Wiesbadener Schlachthof. Das eingenommene Geld geht an die Deutsche MS Gesellschaft.

2006 offenbarte der Schlagzeuger der Band, Aaron Solowoniuk, dass er unter Multipler Sklerose (MS) leidet. Im Mai dieses Jahres gründete die Band, die sich bereits zuvor an Charity-Aktionen beteiligt hatte, eine eigene Stiftung zugunsten an MS erkrankter Menschen.

„Seit unserem Start vor 25 Jahren war es unserer Band stets wichtig, etwas zurückzugeben“ erklärt Solowoniuk in einer Videobotschaft. „Die Gründung gibt uns die Möglichkeit, eine Vielzahl von Organisationen zu unterstützen, an deren Werte wir glauben“, so der Schlagzeuger.

Konzert in Wiesbaden

Im August ist die Band dann wieder wohltätig unterwegs und spielt ein Konzert für den guten Zweck im Schlachthof. Schon seit mehr als zehn Jahren spielen die Kanadier Charity-Konzerte in ihrer Heimat unter dem Motto „Fuck you Multiple Sklerose!“ (F.U.MS). „Angefangen hat alles 2006, als ich es leid war, meine Krankheit zu verstecken. Ich erzählte den Leuten, dass ich mit MS lebe und wir organisierten ein Konzert zu Gunsten der F.U.MS Organisation in Toronto“, erklärt Solowoniuk.

Das deutsche Benefizkonzert unterstützt die Deutsche MS Gesellschaft. Die Setlist des Abends soll sich, so die Band, in erster Linie mit ihren älteren Alben beschäftigen und auch einige Songs bieten, die es schon länger nicht mehr in die Live-Sets der Gruppe geschafft haben.

Die Karten für das Konzert wird es zunächst exklusiv auf den Festivals Hurricane und Southside zu kaufen geben, die vom 22. bis 24. Juni stattfinden. Ab dem 25. Juni findet dann der freie Abverkauf der übrigen Tickets statt.

Logo