Drogen und Hehlerware: Polizei kontrolliert Bars im Westend

Ein Lokal wurde dichtgemacht

Drogen und Hehlerware: Polizei kontrolliert Bars im Westend

Die Wiesbadener Polizei hat am Mittwoch gemeinsam mit Beamten der Hessischen Bereitschaftspolizei mehrere Bars im Westend kontrolliert. Dabei fanden die Einsatzkräfte Drogen und Hehlerware.

Wie die Beamten mitteilen, wurden insgesamt sieben Strafverfahren eingeleitet, unter anderem viermal wegen Drogenbesitzes, zweimal wegen Hehlerei und einmal wegen Verdachts auf Drogenhandels.

Im Zuge der Kontrollen, die am Mittwoch zwischen 13:30 Uhr und 20 Uhr durchgeführt wurden, kontrollierte die Polizei auch mehrere Personen im Bereich Schelmengraben, Luisenplatz, Alter Friedhof sowie in der Schwalbacher Straße. Dabei wurden unter anderem zwei Fahrräder sichergestellt, für die kein Eigentumsnachweis erbracht werden konnte. Die Polizei geht davon aus, dass die Räder gestohlen sind.

Bei einer Kontrolle in einer Bar in der Blücherstraße wurden bei drei durchsuchten Personen Drogen gefunden und sichergestellt. Nachdem dann im weiteren Verlauf in den Räumlichkeiten der Gaststätte noch weitere Drogen, Verpackungsmaterialien sowie Drogenutensilien gefunden wurden, fertigte die Polizei eine Anzeige gegen die Betreiber der Bar wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln.

Im Anschluss daran wurde die Gaststätte in Absprache mit dem Ordnungsamt und einer Streife der Stadtpolizei verschlossen und versiegelt. Das Gewerbeamt der Stadt Wiesbaden muss nun entscheiden, wie es mit dem Lokal weitergeht.

Logo