Motorradfahrer stirbt bei Unfall im Taunus

Autofahrer verletzt in Klinik

Motorradfahrer stirbt bei Unfall im Taunus

Ein 39-jähriger Motorradfahrer ist am späten Freitagabend bei einem Unfall auf der L 3041 bei Friedrichsdorf gestorben. Das meldet die Polizei.

Der Mann aus Oberursel fuhr mit seinem Motorrad in Richtung Wehrheim und überholte in einer lang gezogenen Rechtskurve in Höhe des Kieswerks einen vor ihm fahrenden schwarzen BMW. Während er überholte, näherte sich ein weißer Ford, der in die Gegenrichtung fuhr. Der Motorradfahrer prallte frontal gegen den Ford, wurde anschließend auf den BMW geschleudert und kam in der Folge neben dem Fahrbahnrand zum Liegen.

Der Motorradfahrer starb durch die Wucht des Aufpralls noch bevor die Rettungskräfte und die Polizei eintrafen. Der Ford-Fahrer wurde verletzt in die Unfallklinik gebracht. Der BMW-Fahrer blieb unverletzt.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger zur Rekonstruktion des Unfallherganges hinzugezogen und alle Fahrzeuge sichergestellt. Während der Einsatzmaßnahmen vor Ort war die L3041 in beiden Richtungen für sechs Stunden gesperrt.

Logo