Großeinsatz der Feuerwehr an der A66

6000 Quadratmeter in Brand geraten

Großeinsatz der Feuerwehr an der A66

Die Wiesbadener Feuerwehr hat am frühen Dienstagabend einen Großbrand auf einem Feld an der A66 gelöscht. Warum das Feuer auf einer Fläche von rund 6000 Quadratmetern ausgebrochen war, ist derzeit noch nicht bekannt. Verletzt wurde niemand.

Wie die Feuerwehr berichtet, gingen gegen 17:30 Uhr mehrere Anrufe ein, die eine Rauchentwicklung im Bereich der A66 und den Bahngleisen nördlich der Söhnlein- und der Moselstraße in Schierstein schilderten. Vor Ort angekommen, sahen die Einsatzkräfte, dass ein noch nicht abgeerntetes Getreidefeld zu einem Großteil bereits eingeäschert war. Sie konnten lediglich noch die Ränder ablöschen.

Das Feuer drohte zwischenzeitlich auf nahegelegene Gartenhäuser überzugreifen. Das konnten die Einsatzkräfte jedoch verhindern. Sie brachten den Großbrand unter Kontrolle, sodass er keinen weiteren Schaden anrichten konnte.

Der entstandene Schaden wird auf circa 5000 Euro geschätzt. Gegen 19:15 Uhr konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken. Die Ursache des Brandes muss noch ermittelt werden. (mm)

Logo