Die neue Hochschule in Wiesbaden ist startbereit

Nach über zwei Jahren Bauzeit ist es jetzt soweit: Die Hochschule Fresenius eröffnet am Montag ihren neuen Standort in Wiesbaden. Dann werden über 900 Studenten in vier Fachbereichen in der Innenstadt studieren.

Die neue Hochschule in Wiesbaden ist startbereit

Am Freitagvormittag sieht es am neuen Campus der Hochschule Fresenius noch nicht so aus, als würden hier in wenigen Tagen 1000 Studenten in das Sommersemester starten. Die Regale der Bibliothek werden hektisch eingeräumt, die letzten Computer werden verkabelt und die Fenster zur Moritzstraße werden blank geputzt. Das sei jedoch nur der letzte Feinschliff, wie Alexander Pradka , Pressesprecher von Fresenius am Freitag erklärt: „Bis zur Eröffnungsfeier am Samstag und dem Semesterstart am Montag wird alles bereit sein“.

Dann kann das Studium in den 31 in Wiesbaden angebotenen Studiengängen beginnen. Den größten Anteil tragen dabei die Fachbereiche Wirtschaft und Medien. Es gibt aber auch Studienplätze in den Bereichen Psychologie und Modedesign. Erstmals in Hessen wird die „Akademie Mode & Design“ (AKM) in Hessen Bachelor- und Masterstudiengänge im Bereich Design anbieten. Für die angehenden Modedesigner gibt es in Wiesbaden ein eigenes Design- und Nähstudio.

Umzug aus Idstein

Die Studenten und die Hochschule ziehen dann vom bisherigen Standort im Idsteiner Gewerbegebiet in die Wiesbadener Innenstadt um. „Jetzt verfügen wir in Wiesbaden über den nötigen Raum und das entsprechende Ambiente, in dem sich Wissen und kreative Ideen optimal entfalten können“, sagt Hochschulpräsident Prof. Dr. Tobias Engelsleben. Dabei soll nicht nur die attraktive Innenstadtlage helfen, sondern auch die direkte Nähe zum neuen Gründerzentrum des „Heimathafens“, das in unmittelbarer Nähe im Alten Gericht entsteht. Die Studierenden lernen und arbeiten in 30 modern ausgestatteten Hörsälen. Die rund 75 Mitarbeiter aus Lehre und Verwaltung verteilen sich auf 40 Büros.

Verpflegt werden die Studenten in der gemeinsam vom „Heimathafen“ und den „Hofköchen“ betriebenen Mensa. Das laut den Betreibern gesunde Essen soll nicht nur den Studenten sondern allen Wiesbadenern zur Verfügung stehen. Die Mensa ist aber erst Anfang Mai fertig, bis dahin wird es eine provisorische Versorgung in Form von Catering geben.

Wer die neue Hochschule und die dort angebotenen Studiengänge näher kennenlernen möchte, hat am Samstag Gelegenheit dazu. Um 14 Uhr beginnt der „Open Campus“ in der Moritzstraße 17a. In interaktiven Veranstaltungen wurden die einzelnen Fächer vorgestellt, ab 18:30 Uhr gibt es dann noch zum Abschluss ein Campus Konzert. (ms)

Logo