Das ist am Wochenende in Wiesbaden los

Am Samstag und Sonntag hat die Stadt wieder ein paar besondere Veranstaltungen zu bieten. Hier sind unsere Tipps.

Das ist am Wochenende in Wiesbaden los

Eigentlich freut man sich schon montags aufs Wochenende. Dann ist es schneller da, als man gucken kann. Und schließlich sitzt man am Freitagnachmittag da, plant die freien Tage und hat doch nicht so Lust auf Couching, Putzen, Sport und Serien, sondern will lieber etwas Action. Für alle, denen es genau so geht, haben wir wieder ein paar Tipps zusammengestellt.

Wiesbadener Nacht der Kirchen

Los geht’s schon am Freitag ab 18 Uhr: 21 Wiesbadener Kirchen stehen einen Abend lang offen. Das Angebot ist breit gefächert: Es gibt unter anderem viel Musik, Kunst, Kabarett, einen Lesemarathon, Taizé-Gebete, Turm- und Kirchenführungen. Das alles bei einem Glas Wein und ein paar Kleinigkeiten zu essen. Die Besucher können sich ihr Programm selbst nach Lust und Laune zusammenstellen, alle Angebote sind kostenlos. Genau so wie der ESWE-Shuttle, der die Gäste im Halbstundentakt zu allen teilnehmenden Kirchen fährt. Zum ersten Mal sind in diesem Jahr auch die Kirchen in den östlichen Stadtteilen dabei: die in Bierstadt, Kloppenheim, Igstadt, Breckenheim und Nordenstadt. Das gesamte Programm gibt’s online.

Fahrradbörse

Bald wird’s kalt und regnerisch draußen - vorbei ist die Fahrradsaison 2018. Wer seinen Drahtesel oder Zubehör noch rechtzeitig loswerden will, kann es am Samstag ab 10 Uhr bei der ADFC-Fahrradbörse am Wiesbadener Hauptbahnhof verkaufen. Dazu ist keine Anmeldung nötig, Verkäufer müssen auch keine Standgebühr bezahlen. Für alle, die ihr Rad nicht hergeben wollen, sondern es sogar noch diebstahlsicherer machen wollen, bietet der ADFC einen kostenlosen Codierservice an. Einfach nur den Personalausweis und den Kaufbeleg des Fahrrads mitbringen.

Bierstadter Nachbarschaftsfest

Vor allem Kinder werden auf dem Nachbarschaftsfest in Bierstadt viel Spaß haben - dafür haben das Amt für Soziale Arbeit, „wi&you“ und die Mobile Jugendarbeit in den östlichen Vororten gesorgt. Die Kleinen - aber auch die Größeren - können basteln, spielen, oder an einem Kletterturm in die Höhe steigen. Sogar ein Schwarzlicht-Minigolf-Mobil ist dabei. Los geht’s am Samstag um 14 Uhr auf der Grünfläche zwischen Schultheißstraße und Kolpingstraße. Erwachsene sind natürlich auch herzlich willkommen.

Tag des offenen Denkmals

Wer auch am Sonntag noch Action braucht, kann zum Tag des offenen Denkmals in Wiesbaden kommen. Besucher können in diesem Jahr zwischen 11 und 16 Uhr den Kaiser-Wilhelm-Turm und den Kaisersaal auf dem Schläferskopf in Dotzheim besichtigen. Außerdem ist auch die Kapelle Alt-Klarenthal geöffnet - allerdings nur zur Führung um 15 Uhr oder auf Anfrage. In Biebrich können Besucher das Schloss und den Schlosspark besichtigen. Ab 11 Uhr ist das Pfortenhaus auf der Nordseite geöffnet, zur gleichen Zeit wird eine Führung durch den Schlosspark angeboten. Zum Abschluss gibt es um 18 Uhr ein Konzert im Festsaal des Schlosses.

Logo