Betrunkene Frau bespuckt Rettungskräfte und Polizei

32-Jährige reagiert aggressiv auf Hilfe

Betrunkene Frau bespuckt Rettungskräfte und Polizei

In völlig betrunkenem Zustand hat eine 32-Jährige am Montag Kräfte eines Rettungswagens und der der Polizei angespuckt. Zuvor hatte sie versucht, eine Rettungshelferin zu schlagen, die eigentlich gekommen war, um der Frau zu helfen.

Wie die Polizei mitteilt, wurde die Besatzung eines Rettungswagens am Nachmittag gegen 16:15 Uhr in die Frankfurter Straße gerufen, weil dort eine 32-jährige Frau scheinbar hilflos aufgefunden wurde. Als die Einsatzkräfte auf die Frau zugingen, um ihr helfen, wurde sie plötzlich aggressiv. Dabei wollte sie zunächst die Rettungshelferin schlagen, anschließend bespuckte sie den Rettungsassistenten.

Weil die Besatzung des Rettungswagens die Situation als gefährlich einstufte, verständigten die beiden die Polizei. Auch gegenüber den Beamten zeigte sich die 32-Jährige aggressiv und bespuckte sie. So mussten die Polizisten der Frau Handfesseln anlegen, um sie aufs Revier bringen zu können.

Dort stellte sich nicht nur heraus, dass die Frau stark betrunken war, auch zeigte sich, dass sie sich illegal in Deutschland aufhält. Vor der Durchführung weiterer Maßnahmen wurde sie jedoch in Polizeigewahrsam genommen. (ts)

Logo