Geldautomat in Kastel gesprengt

Täter bauen Autounfall auf der Flucht

Geldautomat in Kastel gesprengt

Zwei Männer haben in der Nacht von Donnerstag auf Freitag einen Geldautomaten in Kastel gesprengt. Anschließend flüchteten sie in einem Auto in Richtung Erbenheim, wo sie dann von der Polizei gestellt werden konnten. Das bestätigt die Polizei auf Nachfrage von Merkurist.

Demnach erreichten die Polizei gegen 3:20 Uhr in den Morgenstunden mehrere Meldungen über einen Knall in der Commerzbank in Kastel. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass die Geldautomaten in der Commerzbank Filiale gesprengt worden waren. Außerdem berichteten Zeugen von einem Fluchtauto, das sich vom Tatort über die B455 in Richtung Erbenheim aufmachte.

Auf Höhe der A66 geriet das Fluchtauto dann in einen Unfall mit einem anderen Wagen. Dabei wurde das Fluchtauto erheblich beschädigt, konnte aber noch weiterfahren. Das andere Auto wurde in die Leitplanke gedrückt, der Fahrer kam verletzt ins Krankenhaus.

Weil das Fluchtauto Flüssigkeit verlor, konnte die Polizei seine Spur leicht bis ins Erbenheimer Hochfeld verfolgen. In einer Garage fand die Polizei das schwer beschädigte Auto und konnte anschließend zwei Männer festnehmen. Über die Höhe des Schadens sowie die genauere Identität der Täter ist noch nichts bekannt.

Logo