Streit am Weinstand eskaliert

Mann erleidet Platzwunde

Streit am Weinstand eskaliert

Zwei Männer sind am Samstagabend an einem Weinstand in Oestrich-Winkel in Streit geraten. Einer der beiden schlug seinem Kontrahenten mit einer Glasflasche auf den Kopf, sodass dieser eine Platzwunde erlitt. Später machte der Verletzte im Krankenhaus Ärger.

Wie die Einsatzkräfte am Sonntagmittag mitteilen, wurden sie zum Flötenwanderweg gerufen. Nachdem der Streit zwischen den beiden Männern aus dem Rheingau dort eskaliert war, wollten sie den Alkoholwert des Angreifers bestimmen. Dafür wurde er auf Anordnung der Wiesbadener Staatsanwaltschaft zur Polizeistation Rüdesheim gebracht, wo ihm Blut abgenommen wurde.

Der verletzte Mann wurde parallel dazu mit einem Rettungswagen ins Rüdesheimer Krankenhaus gebracht. Dort konnte seine Kopfwunde zwar zunächst noch versorgt werden, wenige Stunden später musste die Polizei aber wieder eingreifen. Der betrunkene Mann wehrte sich vehement dagegen, im Krankenhaus zu bleiben und verließ entgegen der Empfehlung des Arztes selbstständig das Krankenhaus.

Eine Polizeistreife traf den Mann anschließend hochaggressiv in seinem Zuhause an. Nur durch gutes Zureden von Angehörigen und der Hilfe der Polizei konnte verhindert werden, dass die Situation weiter eskaliert. Am Ende wurde der Mann seiner Familie übergeben.

Logo