Brand in Wiesbaden-Dotzheim

Feuerwehr kann Schlimmeres verhindern

Brand in Wiesbaden-Dotzheim

Ein Dachstuhlbrand im Wiesbadener Stadtteil Dotzheim hat die Feuerwehr am Samstagabend beschäftigt. Nach Informationen der Feuerwehr konnten sich die Bewohner des Hauses unverletzt ins Freie retten.

Alarmiert worden waren die Rettungskräfte gegen 21 Uhr. In einem Haus im Fliederweg hatte es an einem Kamin zu brennen begonnen. Als die Feuerwehr eintraf, waren die Flammen bereits am Dach um den Kamin herum zu sehen. Ein Trupp von Feuerwehrleuten mit Atemschutzmasken ging auf das Dach, um den Brand von dort aus zu löschen. Eine Drehleiter konnte dabei nicht eingesetzt werden, weil der Abstand von der Straße zum Dach zu groß war.

Ein zweiter Trupp löschte von der Gebäuderückseite in Richtung des Daches, um zu verhindern, dass sich der Brand ausbreitet. Ein dritter Feuerwehrtrupp löschte das Haus von innen, um zu verhindern, dass das Dach durchbrennt.

Durch da schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Weitere Feuerwehrleute sicherten schließlich das Dach vor einem Absturz und deckten es teilweise ab, um Glutnester abzulöschen. Die Brandursache sowie die Höhe des Sachschadens müssen von der Polizei noch ermittelt werden.

Logo