„Herr der Ringe“ Live-Konzert mit Hauptdarsteller kommt nach Wiesbaden

Mit Pippin-Darsteller Billy Boyd

„Herr der Ringe“ Live-Konzert mit Hauptdarsteller kommt nach Wiesbaden

Die Filmtrilogie „Herr der Ringe“ mit ihrer bezaubernden Fantasy-Welt gehört zu den größten Filmklassikern unserer Zeit. Neben den atemberaubenden Schlachtszenen ist den Zuschauern besonders die einprägsame Musik der Filme im Kopf geblieben, für die das Team mehrere Preise, darunter auch den „Oscar“ für die beste Filmmusik, gewinnen konnte.

Wiesbadener bekommen jetzt die Möglichkeit, die Musik live zu erleben. „Der Herr Der Ringe & Der Hobbit — Das Konzert“ gastiert am 4. Januar um 16 Uhr im Kurhaus. Dargeboten wird die Musik von Komponist Howard Shore von einem symphonischen Orchester, das von einem Chor begleitet wird. Von den bedrohlichen Klängen Mordors und dem schrillen Angriff der schwarzen Reiter bis hin zu den lyrischen Melodien der Elben können sich die Besucher auf alle bekannten Lieder der Filme freuen. Als besonderes Highlight ist Pippin-Darsteller Billy Boyd dabei, der für die Filme das Stück „Edge of Nigh“ in „Der Herr der Ringe“ sowie The Last Goodbye in „Der Hobbit“ komponiert und gesungen hat.

Billy Boyd war ursprünglich nur als Schauspieler von Regisseur Peter Jackson verpflichtet worden, soll aber bei den Dreharbeiten zum Film in einer Karaoke-Bar in Neuseeland so beeindruckend gesungen haben, dass ihn die Produzenten fragten, ob er in zwei Tagen ein Lied komponieren könnte. Zwei Tage später präsentierte er bei Jackson drei selbstkomponierte Songs — einen Tag später wurde die Szene mit seinem Song Edge of Night gedreht, da Howard Shore mit weiteren Liedern noch nicht so weit war.

Das Konzert im Friedrich-vom-Thiersch-Saal beginnt am 4. Januar um 16 Uhr. Tickets gibt es ab 49 Euro und sind unter anderem über Eventim erhältlich. (ts)

Logo