Taunussteiner Autokino zieht um und bleibt länger bestehen

Mehr Stellplätze und größere Leinwand

Taunussteiner Autokino zieht um und bleibt länger bestehen

„Der unglaubliche Erfolg mit dem Autokino in Taunusstein soll nicht zu Ende gehen“, so die Veranstalter „KF Live“ und „Advercons“ in einer gemeinsamen Mitteilung. Daher habe man beschlossen, nach Orlen umzuziehen. Dort wird das Programm schon am Freitag, den 5. Juni, fortgesetzt.

Nicht nur die Filmauswahl wird sich dann ändern. Die Leinwand, die auf dem Halberg knapp 70 Quadratmeter groß war, ist nun fast doppelt so groß und zeigt Hollywood-Streifen auf 120 Quadratmetern. Tageslichttaugliche LED-Technik macht die Veranstalter dabei unabhängig von Tageszeit und Sonnenuntergang.

Auch werden die Vorstellungen nun wohl nicht mehr ganz so schnell ausgebucht sein. Statt wie bisher 120 finden in Orlen nun 240 Fahrzeuge Platz. Musste man auf den Halberg seine Speisen und Getränke noch selbst mitbringen, wird sich auch das am neuen Standort ändern: „Zwei Food Trucks werden mit Nachos, Popcorn, Burritos und Burger noch mehr Lust auf Autokino machen“, so die Veranstalter.

Nicht nur Kino-Vorstellungen geplant

Bei Filmen und Food-Trucks soll es aber nicht bleiben. „Es ist ein großes Ziel, neben den jetzt schon eingebundenen Taunussteiner Künstlern, auch Musikgruppen, Solisten aus Pop, Klassik, Jazz und Comedy aus den Nachbarstädten wie Wiesbaden, Idstein, Bad Schwalbach und den Gemeinden des Untertaunus, eine Bühne für ihre Auftritte zu bieten“, so die Veranstalter. So könnten diese in Orlen vor Publikum auftreten und von der großen Leinwand und der UKW-Frequenz unterstützt auftreten. Die Verhandlungen für weitere Auftritte seien bereits in vollem Gange. Ebenso ist am 21. Juni ein großer Oldtimer-Tag geplant. Nach der Erstausgabe an Pfingstmontag werden Oldtimer-Liebhaber aus ganz Hessen mit ihren „Schätzen“ ins Autokino geladen.

Das neue Kinoprogramm ist ab sofort online einsehbar und Tickets können ebenfalls online gebucht werden. In den nächsten Tagen werden die ersten Kulturveranstaltungen online gehen. (rk)

Logo