Wohnungsbrand in Wiesbaden: Ursache Brandstiftung?

Ermittlungen gegen Sohn der Wohnungsinhaberin

Wohnungsbrand in Wiesbaden: Ursache Brandstiftung?

Für die Ursache des Brands in der Drudenstraße am späten Montagabend wird jetzt gegen den 25-jährigen Sohn der Wohnungsinhaberin ermittelt. Das teilt die Polizei Wiesbaden mit.

Der Brand hatte gegen 23:05 Uhr für einen Großeinsatz mit Feuerwehr, Rettungswägen, Notarzt und Polizei gesorgt. Alle Bewohner des Mehrparteienhauses, darunter auch die 62-jährige Wohnungsinhaberin der Brandwohnung sowie ihr 25-jähriger Sohn, konnten das Haus selbstständig verlassen. Verletzt wurde niemand.

Die betroffene Wohnung wurde durch den Brand nahezu komplett zerstört. Die übrigen Wohnungen konnten nach Abschluss der Löscharbeiten wieder bezogen werden.

Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 50.000 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung gegen den 25-Jährigen.

Logo