Weggeworfene Zigarette sorgt für Brand in Wintergarten

Pflanze fing Feuer

Weggeworfene Zigarette sorgt für Brand in Wintergarten

Eine achtlos auf den Boden geworfene Zigarette hat am Mittwochabend für einen Brand in der Platter Straße gesorgt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Das meldet die Polizei am frühen Donnerstagmorgen.

Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei wurden demnach gegen 23 Uhr zu einem Mehrfamilienhaus in der Straße gerufen. Dort brannte ein Wintergarten. Am Einsatzort angekommen, stellte sich heraus, dass die fünf Bewohner das Mehrfamilienhaus bereits verlassen hatten. Zuvor hatten sie noch vergeblich versucht, das Feuer selbst zu löschen. Der Feuerwehr gelang das hingegen relativ schnell, sodass kein größerer Schaden am Rest des Hauses entstand.

Zunächst war die Brandursache noch unklar. Später gab der Wohnungsinhaber aber an, dass er eine Zigarettenkippe auf den Boden geworfen hatte. Dadurch habe sich eine vertrocknete Efeupflanze entzündet und der Wintergarten fing Feuer.

Die Platter Straße war für die Dauer der Löscharbeiten in Richtung Stadtmitte gesperrt. Der entstandene Sachschaden an Wintergarten und Haus liegt bei rund 5.000 Euro. (ms)

Logo