Wo Ihr an Heiligabend hinkönnt, wenn Ihr nicht alleine feiern wollt

Anstoßen, gut Essen, Weihnachtslieder singen und feiern muss in Wiesbaden niemand alleine. An Heiligabend gibt es einige Möglichkeiten sich mit anderen zu treffen - auch für die, die selbst keinen Feiertagsbesuch erwarten.

Wo Ihr an Heiligabend hinkönnt, wenn Ihr nicht alleine feiern wollt

Weihnachten verbinden die meisten Wiesbadener mit ruhigen Stunden mit der Familie oder bei Freunden. Viele nehmen weite Wege auf sich, oder beherbergen über Tage hinweg Besuch, um gemeinsam die Feiertage verbringen zu können. Doch nicht jeder hat die Möglichkeit, das Fest in Mitten seiner Liebsten zu verbringen. Wer an den Feiertagen keinen Besuch erwartet, die Stadt nicht verlassen kann und trotzdem nicht alleine unter dem Tannenbaum sitzen will, hat in Wiesbaden einige Möglichkeiten, sich an Heiligabend unter Leute zu begeben.

Vormittags

Weil der 24. Dezember in diesem Jahr auf einen Dienstag fällt, haben die meisten Geschäfte in der Innenstadt noch bis 14 Uhr geöffnet. Sie ziehen diejenigen in die Stadt, die auf den letzten Drücker noch Geschenke besorgen müssen. So wird vor allem im Historischen Fünfeck am Heiligabend noch anständig was los sein. Der Sternschnuppenmarkt hat dann zwar schon geschlossen, doch bei einer Tasse Glühwein in der Winterstubb oder bei einem Glas Sekt vor dem Nassauer Hof kommt man mit anderen Wiesbadenern noch einmal gut ins Gespräch.

Mittagessen

Der Christliche Verein junger Menschen (CVJM) lädt alle, die an Heiligabend Gesellschaft suchen, zu einem gemeinsamen Mittagessen in seine Räumlichkeiten in der Oranienstraße 15 ein. Um 12:15 Uhr startet das festliche Miteinander. Für den Nachmittag sind Kaffee und Kuchen geplant, dazu gibt es weihnachtliche Lieder und Gedichte werden vorgelesen. Der Verein bezahlt die Veranstaltungen, genauso wie kleine Geschenke für die Besucher von Spenden und setzt jährlich rund 30 ehrenamtliche Helfer ein, um einen weihnachtlichen Tag zu gestalten.

Nachmittag

Ab 16 Uhr veranstaltet die St. Bonifatiusgemeinde ihr traditionelles Fest „Heiligabend gemeinsam feiern“. Der große Saal des Roncalli-Hauses in der Friedrichstraße 26 bis 28 steht von 16 bis 21 für die Feier zur Verfügung.

Abend

Unter dem Motto „Gemeinsam Weihnacht“ feiert auch die Ringkirchengemeinde Heiligabend in offener Runde. Ab 19 Uhr gibt es dort ein Abendessen, Gespräche und offenen Austausch. Zwei Gottesdienste finden ebenfalls in der Ringkirche statt und können besucht werden. Die Feier soll bis 22 Uhr stattfinden. Damit das große Festessen bezahlt werden kann und ausreichend Portionen da sind, ist eine Anmeldung bei der Gemeinde unter der Rufnummer (0611) 440281 notwendig. Die Teilnahme kostet zehn Euro.

Nacht

Wer keine Lust auf „Stille Nacht“ hat, kann eine Weihnachtsparty besuchen. Besonders viele Wiesbadener zieht es jährlich am 24. Dezember in den Schlachthof. Dort starten an Heiligabend in diesem Jahr gleich zwei Veranstaltungen um 23 Uhr: Im Kesselhaus kann für 15 Euro Eintritt zu Techno und Elektro getanzt werden, in der großen Halle findet die traditionelle Weihnachtsparty statt, die vor allem für Weggezogene ein beliebter Treffpunkt für den Abend ist. Der Eintritt kostet dort 8 Euro. (ms)

Logo