Gibt es eine Springbreak-Party in Wiesbaden?

Eine Facebookveranstaltung verspricht eine Poolparty in Wiesbaden. Weil es aber weder Plakatwerbung, noch Tickets dafür gibt, fragt sich eine Merkurist-Leserin, ob es das Festival wirklich geben wird.

Gibt es eine Springbreak-Party in Wiesbaden?

Eine Poolparty zum Thema Spring-Break nach amerikanischem Vorbild hat das Interesse von Merkurist-Leserin Patricia geweckt. Auf Facebook hat sie die Veranstaltung gefunden, einige ihrer Freunde haben bereits zugesagt. Schon in rund zwei Wochen soll das „Spring Festival“ in Wiesbaden steigen, doch abgesehen von dem Facebookpost hat Patricia noch nichts davon gehört.

Weil sie weder Plakatwerbung gesehen hat, noch einen Ticketvorverkauf finden konnte, fragt sie sich nun, ob die Party auch wirklich stattfindet. Auch die abgebildete Location auf dem Werbefoto sieht nicht nach einem der Wiesbadener Freibäder aus. Zudem steht in der Veranstaltungsbeschreibung zwar das Datum, der 30. Mai ab 22 Uhr, aber der genaue Ort wird nicht angegeben. Stattdessen werden die Wiesbadener aufgefordert, auf den Button „Teilnehmen“ zu klicken, um weitere Informationen zu erhalten.

Exakt das gleiche Festival wird auch für die Stadt Siegen angekündigt. Am gleichen Tag soll dort gefeiert werden. Auf den Werbebannern ist der selbe Pool zu sehen. Ein wichtiger Unterschied zwischen der Siegener und der Wiesbadener Veranstaltung: Für Siegen kann man Karten kaufen, auch ist als genauer Veranstaltungsort bereits ein Nachtclub in der Stadt angegeben. Es steht dort schon ein genaues Bühnenprogramm und es haben rund 100 mal mehr Interessierte bei Facebook zugesagt, als für die Wiesbadener Festivalausgabe.

„Leider ist die Umsetzung der Veranstaltung in Wiesbaden schwieriger als in unseren anderen deutschen Städten“, erklärt ein Sprecher der Veranstaltungsagentur „CrewLove-Events“. Zu einem genauen Ort und Datum für ein Festival in Wiesbaden könne die Firma im Moment keine Angaben machen. Die Party am 30. Mai wird also nicht stattfinden. Sollte die Party zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden, so der Sprecher, soll der Facebookpost angepasst werden. (lp)

Logo