Am Samstag steigt „Die 90er live“

Neun Bands und Künstler, knapp acht Stunden Musik: Am Samstag findet die zweite Ausgabe von „Die 90er live“ in der Brita-Arena statt. Und noch gibt es Karten zu kaufen.

Am Samstag steigt „Die 90er live“

Wer beim Lesen der Zeilen „Wie ein Bum- Bum- Bumerang“ oder „Gib mir mein, gib mir mein Herz zurück“ gleich einen Ohrwurm bekommt, der sollte am Samstag, den 15. Juni, in die Brita-Arena gehen. Dort findet zum zweiten Mal das 90er-Festival „Die 90er live“ statt. Die Gästeliste kann sich auch in diesem Jahr wieder sehen lassen.

Im Vergleich zum vergangenen Jahr kann man 2019 allerdings auch kurz vor dem Festival noch Tickets für das Event bekommen. Nachdem es zunächst etwas Verwirrung um mögliche Zu- und Absagen von verschiedenen Künstlern gab, ist das Lineup aber komplett und auch die Ablaufzeiten wurden mittlerweile veröffentlicht.

So läuft die 90er-Party ab

Nach dem Einlass um 13 Uhr heizt Moderator Mola Adebesi den Besuchern ein, ehe um 14 Uhr Fun Factory die Bühne betreten. Nach 30 Minuten folgt Kate Ryan, die von Masterboy & Beatrix Delgado abgelöst wird. Ein erstes großes Highlight wird für viele sicherlich um 16:10 Uhr der Auftritt von Sänger und Ex-“GZSZ“-Darsteller Oli.P sein, der um 17:20 Uhr die Bühne für Snap! frei macht.

Nächstes Highlight: Blümchen. Die Happy-Rave-Ikone aus den 90ern steht ab 18:20 Uhr auf der Bühne, ehe sie nach einer Stunde von Culture Beat abgelöst wird. Mr. President und 2 Unlimited komplettieren den Retro-Tag.

Erstling nicht ohne Kritik

Obwohl die erste Auflage der 90er live für die Veranstalter ein voller Erfolg war, gab es auch Kritik der Besucher an der Veranstaltung. So beschwerten sich einige Gäste über die hohen Getränkepreise. Denn nicht nur für alkoholische Getränke oder Softdrinks musste man tief in die Tasche greifen. Ein Wasser schlug mit 5 Euro pro halbem Liter zu Buche. Allerdings konnte man sich seinen Becher an einer der vorhandenen Wasserstellen wiederauffüllen. Außerdem kritisiert wurde die Tatsache, dass man — einmal in der Arena — diese nicht wieder verlassen und wiederkommen konnte. Auch in diesem Jahr weisen die Veranstalter darauf hin, dass die Eintrittskarte am Eingang entwertet wird und beim Verlassen des Geländes ihre Gültigkeit verliert. Wer also etwas im Auto vergessen hat oder mal kurz raus will, hat Pech gehabt. (nl)

Logo