Raubüberfall auf Tankstelle am Hauptbahnhof

Räuber bedroht Mitarbeiterin mit Flasche

Raubüberfall auf Tankstelle am Hauptbahnhof

Ein 23-Jähriger hat am frühen Samstagmorgen die Tankstelle auf dem Bahnhofsvorplatz in Wiesbaden überfallen. Dabei bedrohte er die Kassiererin mit einer abgebrochenen Flasche und erbeutete Bargeld.

Wie die Polizei am Samstag mitteilt, betrat der Mann gegen 4:30 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle. Er zückte seine improvisierte Waffe, um die Kassiererin einzuschüchtern. Dann stieg er über den Tresen und öffnete die Kasse.

Er griff hinein und nahm eine geringe Menge Bargeld heraus. Mit der Beute verließ er die Tankstelle und flüchtete in Richtung Hauptbahnhof. Die Verkäuferin blieb zurück und alarmierte die Polizei.

Der Mann flüchtete in Richtung Bahnhof und wollte von dort aus mit einer S-Bahn davonfahren. Die Beamten fanden den Räuber jedoch kurz vor der Abfahrt des Zuges und konnten ihn festnehmen. Auf dem Revier wurde ihm Blut für einen Alkoholtest entnommen, später wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. (rk)

Logo