Obdachloser greift Polizisten an

Mit Schlägen und Tritten

Obdachloser greift Polizisten an

Ein Obdachloser hat am Donnerstagabend zwei Polizisten bedroht und geschlagen. Wie die Polizei mitteilt, wurden drei Polizisten bei dem Angriff leicht verletzt.

Demnach waren zwei Beamte gegen 21:25 Uhr in der Bleichstraße unterwegs, weil sie gerade eine Person zum nahe gelegenen Polizeirevier bringen wollten. Dabei kamen sie an einem 43-jährigen Obdachlosen vorbei, den sie bereits kannten: Der Mann war schon bei einem früheren Vorfall aufgefallen, und hatte eigentlich Platzverbot an der Stelle, an der die Polizisten ihn trafen.

Als die Beamten an ihm vorbeiliefen, wurde er aggressiv und bedrohte die beiden mit Worten und erhobenen Fäusten. Schließlich fing der 43-Jährige an, die Polizisten zu schlagen und zu treten. Die Polizisten konnten den Mann nicht mehr alleine beruhigen und riefen Verstärkung. Auch ein hinzugerufener Beamter wurde leicht verletzt, als die Polizisten den Mann zu Boden brachten. Schließlich konnte der aggressive Mann festgenommen werden.

Warum der Obdachlose so aggressiv wurde, ist derzeit nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, und bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich mit Hinweisen unter der Rufnummer 0611-3450 zu melden. (df)

Logo