Diese zwölf Wiesbadener waren 2019 im TV zu sehen

Egal ob Koch-Sendung, Casting-Show oder sportlicher Wettkampf: Im TV-Programm 2019 steckte eine Menge Wiesbaden. Wir stellen Euch zwölf Wiesbadener vor, die im vergangenen Jahr als Team oder als Konkurrenten im Fernsehen zu sehen waren.

Diese zwölf Wiesbadener waren 2019 im TV zu sehen

Was haben die Köche aus der Goldgasse, Sängerin Agata und die Erfinder von bunten Autositzen gemeinsam? Richtig: Sie alle waren im Jahr 2019 im Fernsehen zu sehen, stammen aus Wiesbaden oder haben einen Bezug zur Stadt. Wir stellen Euch ihre und noch weitere Geschichten über Wiesbadener im TV vor.

Schlemmende Köche

Eine Woche lang schlemmte sich das deutsche TV-Publikum durch Wiesbaden. In der Kabel-Eins-Sendung „Mein Lokal, Dein Lokal“ stellten sich fünf Gastronomen der Kritik ihrer Mitbewerber und der von Kochprofi Mike Süsser. Eindeutiger Sieger des kulinarischen Wettkampf war am Ende Atilla Yares, der seine Gäste und das Kamera-Team in seinem „Due Amici“ in der Goldgasse empfing. Doch auch bei Sarah-Lisa Vermeerbergens im „Viva Los Tioz“,in Mani Metzgers „Chillers“ am Hauptbahnhof in Adrian Koplins „Huacas Peru“ und im „Franks“ unter der Leitung von Mario Zaleski in Erbenheim hat es den Wiesbadenern im Mai gut geschmeckt. Was bei wem auf den Tisch kam, könnt ihr hier noch einmal nachlesen:

Verdeckter Profi

In einem ganz anderen TV-Format war im September ein weiterer Profi-Koch aus der Landeshauptstadt zu sehen. Unter falschem Namen schmuggelte sich der Wiesbadener Simon in eine Runde der Vox-Show „Das perfekte Dinner - wer ist der Profi?“. Mit seinen Kreationen am Herd flog der Profi aus der Domäne Mechthildshausen aber noch während seines Dinners auf und war entlarvt — schließlich gab er am Tisch zu, dass er nicht nur in seiner Freizeit gerne den Kochlöffel schwingt.

Singende Diva

Der Aufritt auf der großen Bühne der Casting-Show „The Voice Senior“ war für die Wiesbadenerin Agata nicht das erste mal, dass sie von einer Fensehkamera gefilmt wurde. Die 60-Jährige trat im November als jüngste Teilnehmerin in der Sonderausgabe der Show an, und machte sich schnell einen Namen als echte Gesangs-Diva. Nur fünf Jahre zuvor war sie schon einmal bei Sat 1 zu sehen: Damals wurde in der Abnehmshow „The biggest Loser“ festgehalten, wie die Wiesbadener fleißig Pfunde verlor.

Sportliche Geschwister

Ebenfalls sportlich unterwegs waren 2019 die drei Geschwister Jescher, Manasse und Mercy Heidl. Sie traten im Oktober in der Game-Show „Ninja Warriors“ auf und kämpften sich im Pro Sieben Format durch einen Parcours. Unter Zeitdruck bewiesen sie dabei Geschick, Ausdauer und Kraft. Dabei waren sie in der Show aber nicht als Team, sondern als knallharte Konkurrenten unterwegs.

Kreative Erfinder

Bunt hingegen war der TV-Auftritt der Brüder Laurenz und Leonard Krieger aus Wiesbaden, als sie im Herbst ihr Start-up „Drive Dressy in der Vox-Sendung „Die Höhle der Löwen“ vorstellten. Sie hofften auf ein Investment von einem der Juroren, um ihre Erfindung, personalisierte Autositzbezüge, weiter voranbringen zu können. Einen Deal gab es es zwar nicht, doch die beiden Wiesbadener haben mit ihrem Pitch bei den Investoren rund um Carsten Maschmeyer einen bleibenden Eindruck hinterlassen. (nl)

Logo