Sperrungen und Umleitungen: Das Wilhelmstraßenfest beginnt

Am Freitag und Samstag wird auf der Wilhelmstraße gefeiert! Das geht aber nicht ohne ein paar Einschränkungen. Wir haben sie für Euch zusammengefasst.

Sperrungen und Umleitungen: Das Wilhelmstraßenfest beginnt

Am Freitag und Samstag, den 8. und 9. Juni, verwandelt sich die Wilhelmstraße erneut in eine riesige Festmeile. Natürlich laufen die Arbeiten für das große Fest aber bereits lange vorher an. Nicht nur für die vielen Aussteller und Acts ist viel Vorbereitung nötig. Auch aus infrastruktureller Sicht musste einiges getan werden. So sind auch in diesem Jahr wieder Sperrungen und Umleitung vonnöten, um den Wiesbadenern ein reibungsloses Feiern zu ermöglichen.

Vollsperrungen

Natürlich ist die Wilhelmstraße, wo das Theatrium stattfindet, für den Autoverkehr gesperrt. Schon seit Freitagmorgen um 6 Uhr ist hier für den Verkehr kein Durchkommen mehr. Die Sperrung gilt ab der Luisenstraße aus Richtung Rheinstraße kommend. Der Verkehr aus der Friedrichstraße kann über die Wilhelmstraße zur Rheinstraße oder die Bierstadter Straße abfahren.

Parallel zur Wilhelmstraße werden außerdem die Christian-Zais- und die Burgstraße gesperrt. Auch diese beiden Routen sind bereits seit Freitag, 6 Uhr, dicht. Am Sonntag, den 10. Juni, soll der Verkehr ab etwa 10 Uhr wieder normal rollen.

Anfahrt und Parken

Die Stadt Wiesbaden bittet Besucher des Festes, aufgrund des starken Besucherverkehrs, den Innenstadtbereich mit Autos zu meiden und auf die umliegenden Park and Ride-Parkplätze und Parkhäuser auszuweichen. Das Parkhaus Kurhaus/Casino ist von Freitag bis Samstag nur von der Sonnenberger Straße aus erreichbar. In der Paulinenstraße werden für die Dauer des Straßenfestes zusätzliche Behindertenparkplätze eingerichtet.

Deutlich komfortabler lässt sich die Veranstaltung mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Auch in diesem Jahr bietet die ESWE Verkehr ein Veranstaltungsticket an. Es berechtigt zu einer Hin- und Rückfahrt mit dem Nahverkehr im gesamten Tarifgebiet 6500 (also Preisstufe 13, Wiesbaden und Mainz). Erwachsene zahlen dafür 4,55 Euro, Kinder zwischen sechs und 14 Jahren 2,75 Euro. Das Ticket muss allerdings bei der Hin- und Rückfahrt im Entwertergerät abgestempelt werden, sonst ist es ungültig.

Fahrgäste erreichen das Theatrium auf der Wilhelmstraße mit den Buslinien in der Innenstadt über die Haltestellen „Luisenplatz“, „Wilhelmstraße“, „Dern'sches Gelände“, „Webergasse“ und „Kureck“.

Mehr und größere Busse

Zum Wilhelmstraßenfest strömen tausende Besucher. ESWE Verkehr reagiert darauf mit dem Einsatz von großen Gelenkbussen, um mehr Plätze anbieten zu können. Darüber hinaus werden in den Nächten vom 8. auf den 9. Juni, sowie vom 9. auf den 10. Juni, im Abendverkehr viele Zusatzfahrten angeboten. Die genauen Taktungen lassen sich online einsehen.

Es folgen weitere Busumleitungen aufgrund der Sperrung der Wilhelmstraße zwischen Freitag, 8. Juni, ab Betriebsbeginn, und Sonntag, 10. Juni, bis etwa 10 Uhr. In diesem Zeitraum werden die Linien 1, 2, 8, 16 und N10 über die Schwalbacher Straße und Coulinstraße umgeleitet. Die Haltestellen „Friedrichstraße“, „Kurhaus/Theater“ und „Kirchgasse“ entfallen. Fahrgäste werden gebeten, die Haltestellen „Wilhelmstraße“, „Dernsches Gelände“, die Ersatzhaltestelle „Webergasse“, „Kureck“ oder „Platz der Deutschen Einheit“ zu nutzen.

Logo