Eröffnungstermin der Bistrobar am Kransand steht fest

Nachdem die Bistrobar am Kasteler Rheinufer ihre geplante Eröffnung verschieben musste, steht der neue Termin jetzt fest. Die Betreiber wollen ihren ersten Tag mit Gegrilltem, Wein und Snacks auf Lieferung feiern.

Eröffnungstermin der Bistrobar am Kransand steht fest

Eigentlich sollten auf dem Gelände am Kransand in Kastel längst kalte Getränke und Snacks über den Tresen einer blauen Bistrobar gehen. Die zukünftigen Betreiber — die Gründer des Mainzer Ciderherstellers „Kiezbaum“ — wollten das neue Angebot am Rheinufer ursprünglich schon im Juni eröffnen. Weil wichtige Strom- und Wasseranschlüsse fehlten, mussten sie die Eröffnung allerdings verschieben. Jetzt steht der neue Termin fest.

Feier mit lokalen Unternehmen

Wie die Betreiber Sebastian Grüner und Iwan Kunisch bekannt geben, wird die Bistrobar am Freitag, 12. Juli, eröffnen. Gemeinsam mit allen „Kastelanern, Wiesbadenern, Mainzern und Durchreisenden“ wollen sie diesen Tag vor Ort feiern. Im Rahmen eines kleinen Festes werden ab 15 Uhr Stände und Angebote lokaler Unternehmen rund um den Verladekran am Rheinufer aufgebaut.

Die Wiesbadener Weinbar „Canal du Midi“ wird dann deutsche und französische Weine anbieten und die Metzgerei Rembser aus Kastel kümmert sich mit Würstchen vom Grill um hungrige Gäste. Das Cafémobil „Die kleine Seifenblase“ sorgt außerdem für Eis und heiße Getränke.

Kiezkaufhaus liefert Snacks

Wer Lust auf kleinere Snacks hat, kann sich aber auch beliefern lassen. Das Kiezkaufhaus bringt an diesem Tag Picknicktaschen gefüllt mit Baguette, Kräuterquark, Käse, Gemüsesticks, Mandeln und Chips an das Rheinufer. Geliefert wird kostenlos um 18 Uhr, die Bestellung können die Gäste ab sofort und bis zum 12. Juli um 13 Uhr über die Website des Kiezkaufhauses aufgeben. Die Picknicktaschen gibt es für eine bis vier Personen. Die kleinste Größe kostet 10 Euro, eine Tasche für vier Personen liegt bei 25 Euro.

In Zukunft soll es in der Bistrobar dann kleine Speisen und Getränke aus der Region geben. Geöffnet sein wird der azurblaue Pavillon vorerst immer donnerstags und freitags von 17 bis 22 Uhr und samstags von 14 bis 22 Uhr.

Damit öffnet das erste Gastronomieangebot eines größeren Konzepts der Stadt Wiesbaden. Durch mehrere solcher Angebote soll das Rheinufer in Zukunft wieder attraktiver werden. Erst wenn das Gelände am Kransand 2021 fertig umgestaltet ist, entscheidet die Stadt, welche Gastronomien zukünftig dort dauerhaft einziehen werden. Auch am Schiersteiner Hafen, am Biebricher Zollspeicher und am Marina Rheinport in Amöneburg soll es neue Angebote geben. (js)

Logo