Wiesbadener Busfahrer von Maskenverweigerer angegriffen

Angreifer wollte während der Fahrt keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen

Wiesbadener Busfahrer von Maskenverweigerer angegriffen

Ein 56-jähriger Busfahrer ist am Montagabend in der Wiesbadener Innenstadt angegriffen und verletzt worden. Das meldet die Polizei.

Gegen 20 Uhr stiegen an der Bushaltestelle in der Gneisenaustraße zwei Männer durch die geöffnete Vordertür in den Bus ein. Da einer der beiden Fahrgäste keine Maske trug, wurde er von dem Busfahrer darauf hingewiesen, dass er ohne Maske nicht mitfahren könne. Der Unbekannte habe daraufhin aggressiv reagiert und mit den Fäusten auf den Busfahrer eingeschlagen.

Nach dem Angriff flüchtete der Unbekannte zu Fuß in Richtung Bleichstraße. Der Busfahrer trug Verletzungen von den Faustschlägen davon. Darum wurde er von Rettungssanitätern versorgt.

Der Angreifer soll dünn gewesen sein und kurze, dunkle Haare gehabt haben. Zeuginnen oder Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem 3. Polizeirevier in Verbindung zu setzen. Es kann unter der Telefonnummer (0611) 345-2340 erreicht werden.

Logo