Nach Volkmarsen: Kinderumzug in Biebrich findet statt

Ablauf wie geplant

Nach Volkmarsen: Kinderumzug in Biebrich findet statt

Trotz des Vorfalls im nordhessischen Volkmarsen am Rosenmontag soll der Kinderumzug in Biebrich am Dienstag wie geplant stattfinden. Das bestätigte Hans-Jürgen Hubert von der Gibber Kerbegesellschaft auf Anfrage von Merkurist.

Man habe von Seiten der Landes- und Stadtpolizei keinerlei Auflagen für erhöhte Sicherheit bekommen, so Hubert. Wenn doch hätte man den Umzug auf den Festplatz der Gibber Kerb verlegt.

Der Kinderumzug startet um 15:11 Uhr in der Gaugasse. Die Narren ziehen dann über die Gibb zu den Festwiesen, wo eine „After-Zug-Party“ geplant ist. Auch die Kita in Wiesbaden Frauenstein hatte für Dienstag einen Umzug geplant. Dieser wurde aber in Absprache mit der Polizei abgesagt.

Hintergrund

Ein Mann war am Montag mit seinem Auto in einen Rosenmontagsumzug im nordhessischen Volkmarsen bei Kassel gefahren. Nach aktuellem Stand wurden dabei 52 Personen zum Teil schwer verletzt, darunter auch viele Kinder. Die genauen Hintergründe sind noch nicht klar. Die Polizei hatte am Montag aus Sicherheitsgründen alle Umzüge in Hessen abgebrochen. Auch am Dienstag hatten die Veranstalter mehrere Züge in Hessen abgesagt. (ms)

Logo