Mario Basler kommt ins Äppelallee-Center

Autogrammstunde vor dem „Spiel der Legenden“

Mario Basler kommt ins Äppelallee-Center

„Heutzutage dürfen Spieler ja keine Interviews mehr geben, ohne dass es abgezeichnet wird oder jemand hintendran steht. Hätte bei mir jemand hintendran gestanden, ich hätte ihm in den Arsch getreten.“ Diese und viele weitere Sprüche sind es, die dem ehemaligen Fußballprofi Mario Basler auch nach seiner aktiven Karriere Sendezeit und einen Platz im Rampenlicht einbringen. „Ich kann die Interviews nicht mehr hören, es hat doch kein Spieler mehr eine eigene Meinung“, so Basler vor Kurzem in der Sendung Doppelpass. Dass dieser neuzeitliche Medien-Maulkorb für ihn nicht gilt, ist klar.

Am Wochenende hat Basler, gemeinsam mit weiteren Ex-Profi-Kollegen, aber die Chance, auch noch einmal sportlich statt nur verbal als Entertainer zu glänzen. Am Sonntag steht er für die Deutsche Mannschaft beim „Spiel der Legenden“ gegen die Türkei auf dem Rasen der Brita-Area (Anstoß: 18 Uhr). Fans können Basler aber bereits einen Tag früher sehen und sogar persönlich treffen.

Autogrammstunde

Denn bevor der ehemalige Bayernspieler erneut die Fußballschuhe schnürt, gibt er sich im Biebricher Äppelallee-Center die Ehre. Am Samstag, den 2. Juni, steht Basler für Autogramme und Selfies bereit. Fans haben die Möglichkeit, den ehemaligen Nationalspieler dort zwischen 14 Uhr und 15 Uhr zu treffen.

Am Tag darauf kann man sich dann ein eigenes Bild davon machen, ob Basler noch Ballgefühl hat. Ein intensives Trainingsprogramm hat er jedenfalls nicht durchlaufen. „Als ich das letzte Mal laufen ging, hatten wir noch die D-Mark“, sagt er im Vorfeld auf einer Pressekonferenz.

Logo