„Wiesbadens schrägstes Wahrzeichen“ defekt

Touristen müssen warten

„Wiesbadens schrägstes Wahrzeichen“ defekt

Aufgrund eines technischen Defektes ist das laut ESWE Verkehr schrägste Wahrzeichen Wiesbadens nicht fahrbereit: Die Nerobergbahn muss kurzfristig außer Betrieb genommen werden. Das teilt der Wiesbadener Mobilitätsdienstleister am Mittwochabend mit.

Die historische Bahn kann deshalb voraussichtlich am kompletten Donnerstag (14. Juli) keine Besucher befördern. ESWE bitte nun „alle Fahrgäste, die sich auf eine Fahrt mit Wiesbadens schrägstem Wahrzeichen gefreut haben, um Entschuldigung für die kurzfristige Einschränkung“.

Zuletzt hatte ESWE bekanntgegeben, dass die Nerobergbahn schrittweise wieder ihren Normalbetrieb aufnehmen wird. Ab dem 25. Juli, zu Beginn der hessischen Sommerferien, soll die historische Bahn dann wieder täglich von 9 bis 19 Uhr unterwegs sein. Ob und in welchem Umfang die Bahn auch nach den Sommerferien in Betrieb sein wird, ist noch nicht endgültig entschieden.

Wie ESWE Verkehr-Pressesprecher Micha Spannaus sagt, habe die Nerobergbahn für die Menschen und die Besucher Wiesbadens eine große Bedeutung. Deshalb seien „auch unsere Kolleginnen und Kollegen besonders motiviert, die vollständigen Öffnungszeiten möglich zu machen.“

UPDATE:

Wie ESWE Verkehr am Donnerstagnachmittag mitteilt, wurde der Defekt bereits gegen Donnerstagmittag behoben und die Bahn kann aufgrund von „großem persönlichem Einsatz der Bahn- und Werkstattmitarbeiter“ wieder fahren.

Logo