Weiträumige Busumleitungen wegen Bombenentschärfung in Biebrich

Linien 3, 6, 33 und 39 betroffen

Weiträumige Busumleitungen wegen Bombenentschärfung in Biebrich

Aufgrund der Straßensperrungen für eine Bombenentschärfung in Biebrich müssen die Busse der Linien 3, 6, 33 und 39 derzeit großräumige Umleitungen in beide Richtungen fahren. Es ist mit erheblichen Verspätungen auf den betroffenen Strecken im gesamten Liniennetz zu rechnen. Außerdem soll ein Schienenersatzverkehr zwischen dem Wiesbadener Hauptbahnhof und dem Bahnhof Wiesbaden-Ost eingerichtet werden. Das meldet ESWE Verkehr.

Aufgrund einer großräumigen Umleitung über 2. Ring, Biebricher Allee, Rheingaustraße und Albertstraße können auf den Linien 3, 6 und 33 nicht die Haltestellen „Kasteler Straße“ und der „Bahnhof Wiesbaden-Ost“ angefahren werden. Die Busse der Linie 39 können stadtauswärts die Haltestelle „Bahnhof Wiesbaden-Ost“ ebenfalls nicht anfahren. Die Fahrzeuge drehen an der Haltestelle Glarusstraße um und fahren zurück Richtung Innenstadt.

Da der S-Bahn- und Regionalbahn-Verkehr zwischen den Bahnhöfen Wiesbaden Hauptbahnhof und Wiesbaden-Ost aufgrund des Bombenfund vorübergehend ausgesetzt werden muss, richtet ESWE Verkehr einen zusätzlichen Pendelverkehr zwischen dem Bahnhof Wiesbaden-Ost und den Haltestellen „Rheinufer/Rheingaustraße“ und „Wilhelm-Kopp-Straße“ ein.

Wie lange es aufgrund der Bombenentschärfung zu Einschränkungen im Bus- und Bahnverkehr kommen wird, steht noch nicht fest. Aktuelle Fahrplanauskünfte für Bus und Bahn findet ihr hier und in der RMV-App. Weitere Infos zum S-Bahn- und Regionalbahnverkehr sind auf der Webseite des Rhein-Main-Verkehrsverbundes unter www.rmv.de zu finden.

Logo