Leihfahrräder sollen zurück nach Wiesbaden kommen – mit Upgrade

Nachdem ESWE Verkehr den Betrieb von „meinRad“ zum 30. Mai eingestellt hatte, steht nun ein neues Leihfahrrad-Angebot im Raum.

Leihfahrräder sollen zurück nach Wiesbaden kommen – mit Upgrade

An den seit Ende Mai verlassenen „meinRad“-Stationen der ESWE Verkehr könnten bald E-Bikes zur Ausleihe bereitstehen – zumindest, wenn sich ein geeigneter Anbieter finden lässt. Am 5. Dezember hat das Mobilitätsunternehmen eine Ausschreibung gestartet, um nach einem externen Dienstleister zur Bereitstellung und Wartung der neuen Leihräder zu suchen.

„Im ersten Schritt wollen wir erreichen, dass für alle Wiesbadenerinnen und Wiesbadener ein attraktives Fahrradvermietsystem aufgebaut wird, das den Anforderungen seiner Nutzer auch gerecht wird”, erklärt Projektleiter Simon Lietz. „Attraktiv heißt für uns: Hohe Verfügbarkeit der Mieträder an den Stationen, einfach zugänglich via App und als flexible Mobilitätsoption für die Wiesbadener Bevölkerung und Gäste der Stadt.”

Außer E-Bikes sieht das neue Konzept auch E-Lastenfahrräder und E-Roller vor. Wann das neue Angebot umgesetzt werden kann und wie es heißen soll, steht noch nicht fest. Ziel der Ausschreibung soll sein, diese und weitere Fragen gemeinsam mit interessierten Anbietern zu eruieren. Bereits jetzt sicher sei, dass das Projekt als Wiesbadener Produkt unter einer neuen Submarke von ESWE Verkehr aufgesetzt werden soll.

„Wir haben diese Entscheidung nach einem langen Abwägungsprozess unter allen Beteiligten gemeinsam getroffen“, sagt Jan Görnemann, Geschäftsführer der ESWE Verkehr. „Uns ist bewusst, dass ein neues Konzept eine nötige Reifezeit braucht. Diese Zeit werden wir uns auch nehmen.“ Wichtig sei, dass das Konzept wirtschaftlich sei und nachhaltig dazu beitrage, Autofahrten in Wiesbaden zu reduzieren.

Aufgrund sinkender Nutzerzahlen wurde das Leihfahrrad-Angebot „meinRad“ der ESWE Verkehr sowie die Kooperation mit der Mainzer MVGmeinRad GmbH zum 30. Mai 2022 eingestellt. Weitere Informationen zur Neuausrichtung findet ihr hier.

Logo