Testbetrieb für bargeldloses Zahlen in Wiesbadener Bussen startet

Entsprechender Hinweis an Bussen

Testbetrieb für bargeldloses Zahlen in Wiesbadener Bussen startet

In Wiesbaden wird testweise das bargeldlose Zahlen in Bussen eingeführt. Das gibt Mobilitätsdienstleister ESWE Verkehr bekannt.

Ab dem kommenden Montag (25. Juli) sind die ersten Fahrzeuge mit Terminals zur Kartenzahlung im gesamten Liniennetz unterwegs. Der Testzeitraum dauert voraussichtlich sechs Wochen. Bis zum Ende dieser Phase sollen die ersten 15 Fahrzeuge mit einem entsprechenden Terminal beim Fahrer ausgerüstet sein. Das Bezahlen mit Bargeld ist in allen Fahrzeugen von ESWE Verkehr trotzdem weiterhin möglich.

Bei den Fahrzeugen im Testbetrieb handelt es sich ausschließlich um Batteriebusse. Wie ESWE angibt, können Fahrgäste einen Bus, in dem Kartenzahlung möglich ist, an einem entsprechenden Hinweis an der Frontscheibe erkennen. Akzeptiert würden alle gängigen EC- und Kreditkarten. Auch das kontaktlose Bezahlen einschließlich Google Pay und Apple Pay wird möglich sein.

Läuft alles nach Plan, so vorsichtige Prognosen des Unternehmens, könnten voraussichtlich bis zum Jahresende alle Busse über die technische Möglichkeit zur bargeldlosen Zahlung verfügen. Dies hänge neben den gesammelten Erfahrungen dann auch von der Verfügbarkeit der entsprechenden Geräte ab, so ESWE. Mindestens bis dahin soll das Zahlen mit Bargeld in den Bussen weiterhin möglich sein.

Logo