Café Lina hat in der Langgasse eröffnet

Nach langem Leerstand ist ein Nachmieter für die ehemalige „Backwerk“-Filiale in der Wiesbadener Langgasse gefunden. Das „Café Lina“ setzt auf Heißgetränke und Herzhaftes.

Café Lina hat in der Langgasse eröffnet

In den Räumlichkeiten der ehemaligen „Backwerk“-Filiale in der Langgasse 31 hat Mitte Dezember der Nachfolger der Bäckereikette eröffnet. Im „Café Lina“ gehen neben Heißgetränken und Frückstücksvariationen auch herzhafte Gerichte über die Theke.

Wie der Name schon sagt, gibt es in dem neuen Lokal allerhand Kaffeespezialitäten. Kaffee, Espresso, Cappuccino und Latte Macchiato werden hier aus Lavazza-Bohnen gewonnen. Darüber hinaus gibt es Erdbeer-, Schoko- und Vanillemilchshakes. Für Sportler steht ein Protein-Milchshake auf der Karte.

Neben dem Betrieb als Café gibt es im „Lina“ aber auch verschiedene Speisen. Morgens werden verschiedene Frühstücksvarianten, von süß bis herzhaft, angeboten. Außerdem gibt es verschiedene belegte Brötchen.

Ab 12 Uhr stehen zusätzlich Waffeln mit oder ohne Toppings sowie verschiedene Kuchen und Torten auf der Speisekarte. Ab 14 Uhr kann man außerdem aus vier verschiedenen Pizzen wählen. Aus der türkischen Küche haben es außerdem Lahmacun, Börek und Baklava — auf Wunsch auch mit Vanilleeis — in die Küche des „Lina“ geschafft. (ms)

Logo