Schwerer Verkehrsunfall am Wiesbadener Hauptbahnhof

Unfallgutachter vor Ort

Schwerer Verkehrsunfall am Wiesbadener Hauptbahnhof

Am Freitagmorgen ist ein 38-jähriger Fahrradfahrer auf dem 1. Ring vor dem Wiesbadener Hauptbahnhof beim Zusammenstoß mit einem Linienbus schwer verletzt worden. Das meldet die Wiesbadener Polizei.

Ersten Ermittlungen zufolge waren der Fahrradfahrer und der Linienbus gegen 6:50 Uhr von der Biebricher Allee kommend auf dem 1. Ring in Richtung Berliner Straße unterwegs, als der Busfahrer in Höhe des Hauptbahnhofs den Fahrstreifen wechselte und hierbei mit dem neben ihm radelnden 38-Jährigen kollidierte. Der Fahrradfahrer erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Weitere Personen wurden nicht verletzt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft war ein Gutachter an der Unfallstelle im Einsatz und die Fahrzeuge wurden sichergestellt. Der 1. Ring war für die Dauer der Unfallaufnahme und der Rettungs- sowie Bergungsarbeiten im Bereich der Unfallstelle bis etwa 11 Uhr gesperrt.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit dem 1. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 in Verbindung zu setzen.

Logo