Salzbachtalbrücke in die Luft gesprengt

Spektakel per Live-Stream übertragen

Salzbachtalbrücke in die Luft gesprengt

Die Wiesbadener Salzbachtalbrücke ist am Samstagmittag erfolgreich gesprengt worden. Nach zwei lauten Explosionen ist die Brücke nun Geschichte. In einer ersten Einschätzung zeigten sich die Verantwortlichen zufrieden mit der Sprengung.

Insgesamt explodierten 220 Kilogramm Sprengstoff über der A66. 140 Menschen mussten zuvor ihre Häuser verlassen, Hunde aus dem Tierheim kamen teilweise in einer Hundepension am Frankfurter Flughafen unter. In der Nähe der Brücke befinden sich außerdem ein Klärwerk, ein Friedhof und eine Sektkellerei. 50.000 Kubikmeter Sand wurden aufgeschüttet, um die Gleise und die Schienen vor dem Aufprall der Trümmerteile zu schützen.

Gegen 12 Uhr wurde zuerst der südliche und zwei Sekunden später der nördliche Teil der Brücke gesprengt. Die Autobahn GmbH und mehrere TV-Sender übertrugen das Spektakel per Live-Stream.

Weitere Infos folgen.

Logo