Tafeln am Limit: Land bewilligt 2,2 Millionen Euro Soforthilfe

Zahl der Neukunden ist drastisch gestiegen.

Tafeln am Limit: Land bewilligt 2,2 Millionen Euro Soforthilfe

Die meisten Tafeln in Deutschland sind am Limit: Fast alle Einrichtungen erleben seit Jahresbeginn einen starken Andrang, gleichzeitig gehen die Lebensmittelspenden zurück.

Die hessische Landesregierung hat nun angesichts der Situation angekündigt, die Tafeln im Land mit 2,2 Millionen Euro zu unterstützen. Nach eigenen Angaben hat das Land bereits im Jahr 2020 rund 1,25 Millionen Euro Soforthilfe ausgezahlt, um die laufenden Kosten zu decken. Auch 2021 wurden Mittel bewilligt, um ungedeckte Betriebskosten und höhere Hygienekosten aufzufangen, heißt es in einer Pressemitteilung.

35.333 Personen neu aufgenommen

Allein in Hessen verzeichnen die Tafeln 35.333 Personen, die neu aufgenommen wurden und regelmäßig mit Lebensmitteln unterstützt werden. Rund 25.000 Menschen seien geflüchtete Menschen aus der Ukraine. „Mit diesem Ansturm sind wir in allen Bereichen – ehrenamtliches Personal, Räumlichkeiten, den rückläufigen Lebensmittelspenden und ganz besonders den explodierenden Betriebskosten – über unsere Kapazitätsgrenzen hinaus überlastet“, erklärt der Vorsitzende von Tafel Hessen e.V., Willi Schmid. „Alle Tafeln mussten zwischenzeitlich Aufnahmestopps aussprechen oder Neukundenanfragen auf Wartelisten vormerken.“

Sozial- und Integrationsminister Kai Klose (Grüne) ist besonders den zahlreichen Ehrenamtlichen dankbar: „Sie engagieren sich bei den gemeinnützigen Tafeln für andere und leisten eine enorm wichtige Arbeit. Ihre Hilfe lindert nicht nur die Not vieler Bürgerinnen, Bürger und Geflüchteter, sondern stärken auch den gesellschaftlichen Zusammenhalt.“

Hintergrund

Die Tafeln verwerten Lebensmittel von Bäckereien, Lebensmittelgeschäften, Supermärkten, Bauernhöfen und Wochenmärkten, um sie an bedürftige Menschen zu verteilen. Auch werden Lebensmittel an soziale Einrichtungen weitergegeben. Die Tafel Wiesbaden finanziert sich zum einen aus den Mitgliedsbeiträgen von derzeit über 350 Mitgliedern, zum anderen aus Geld- und Sachzuwendungen. 180 ehrenamtlich tätigen Mitglieder sind hier tätig. Ausgabestelle ist das Stephanuszentrum.

Wie ihr die Wiesbadener Tafel unterstützen könnt, erfahrt ihr hier.

Logo