Aldi-Bau führt zu Verkehrsbehinderungen in der Mainzer Straße

Weil in der Mainzer Straße 158 eine neue Aldi-Filiale entsteht, wird dort schon seit Längerem gebaut. Im März müssen Autofahrer im Zuge der Bauarbeiten auch mit Sperrungen der Straße rechnen.

Aldi-Bau führt zu Verkehrsbehinderungen in der Mainzer Straße

Aufgrund von Bauarbeiten wird die Mainzer Straße an zwei Wochenenden im März nur noch einspurig befahrbar sein. Das teilt die Stadt Wiesbaden mit.

Die erste Sperrung gilt vom 8. März, 20 Uhr, bis zum 11. März, 5 Uhr. In der Woche darauf wird die Straße wieder vollständig freigegeben und erst wieder vom 15. März, 20 Uhr, bis zum 17. März, 5 Uhr, gesperrt. Die Stadt empfiehlt, den Bereich weiträumig zu umfahren, da es aufgrund der entfallenden Fahrspuren zu Verkehrsbehinderungen kommen kann.

Neuer Aldi Grund für Sperrung

Grund für die Sperrung ist der Bau einer neuen Aldi-Filiale in der Mainzer Straße 158. Auf dem Gelände der ehemaligen „Metzgerei Heiter“ laufen deshalb schon seit geraumer Zeit Bauarbeiten. Anfang 2018 hieß es noch, die Filiale eröffne voraussichtlich im November 2018. Dieser Termin hat sich allerdings auf unbestimmte Zeit verschoben.

Rund 750 Meter entfernt in der Mainzer Straße 101 gibt es zwar bereits eine Filiale des Discounters. Wie eine Sprecherin des Unternehmens Anfang 2018 gegenüber Merkurist mitteilte, ist diese aber zu klein und wird den Bedürfnissen der Kunden nicht mehr gerecht. In der Mainzer Straße 158 erwartet die Kunden eine neu gestaltete Filiale, in der sie auf einer größeren Verkaufsfläche als bisher einkaufen können. (lp)

Logo