Teile des Ersten Rings ab Montag gesperrt

Arbeiten an einer Wasserleitung sollen 20 Tage dauern

Teile des Ersten Rings ab Montag gesperrt

Ab Montag, den 1. Juli, kommt es auf dem Gustav-Stresemann-Ring zu Verkehrseinschränkungen. Wie die Stadt Wiesbaden mitteilt, müssen Teile des Ersten Rings gesperrt werden.

Demnach werden dann im Auftrag der ESWE Versorgungs AG Arbeiten an den Abwasserklappen der Wasserleitung im Kreuzungsbereich Gustav-Stresemann-Ring/Wittelsbacherstraße/Viktoriastraße durchgeführt.

In diesem Zusammenhang stehen auf dem Ersten Ring in Fahrtrichtung Berliner Straße (stadtauswärts), nur noch drei statt wie gewohnt vier Fahrspuren zur Verfügung. Außerdem sei es notwendig, die Spur für Linksabbieger vom Gustav-Stresemann-Ring in Richtung Wittelsbacherstraße (ebenfalls stadtauswärts) voll zu sperren.

Die Stadt geht davon aus, dass die Arbeiten voraussichtlich bis zum 21. Juli abgeschlossen sein werden. (ms)

Logo