Illegales Autorennen in Wiesbaden

Zeugen gesucht

Illegales Autorennen in Wiesbaden

Ein illegales Autorennen haben sich am Sonntag eine 21-jährige Frau und ein 22-jähriger Mann in Wiesbaden geliefert. Die Polizei konnte die beiden aber stoppen. Das meldet das Polizeipräsidium Westhessen.

Gegen 21:10 Uhr fiel das Duo einer Notarztwagenbesatzung auf: Ein grauer BMW 430i XDrive und ein weißer VW EOS fuhren aus Richtung Innenstadt kommend auf der vierspurigen Dotzheimer Straße mit stark überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Dotzheim. Um andere Verkehrsteilnehmer zu überholen, fuhren sie hier streckenweise auch auf die Gegenfahrbahn.

Im weiteren Verlauf fuhren sie über die Wiesbadener Straße, die Rheintalstraße und die Aunelstraße in die Karl-Arnold-Straße. Der 22-jährige BMW-Fahrer konnte schließlich von der Polizei angehalten und kontrolliert werden. Die 21-jährige VW-Fahrerin konnte an der Halteranschrift in Wiesbaden angetroffen werden. Die Polizei stellte die Autoschlüssel sowie die Führerscheine der beiden jungen Leute sicher.

Der Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, denen die zwei Fahrzeuge aufgefallen sind, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden. Verkehrsteilnehmer, die durch das Rennen gefährdet wurden, beispielsweise während der Überholmanöver, sind für die Ermittler wichtige Zeugen und werden ebenfalls gebeten, sich zu melden.

Logo