Feuerwehr rettet Bewohner (75) aus brennendem Haus

Über die Dachterrasse

Feuerwehr rettet Bewohner (75) aus brennendem Haus

Aus einem brennenden Haus hat die Feuerwehr am Neujahrsabend in Bierstadt einen 75-jährigen Mann gerettet. Zwei weitere Bewohner konnten sich selbst in Sicherheit bringen.

Wie die Feuerwehr mitteilt, brach am Mittwochabend das Feuer in einem freistehenden Wohnhaus in der Straße „Am Heiligenstock“ im Stadtteil Bierstadt aus. Dort brannte eine Küche im Erdgeschoss. Dabei kam es zu einer so starken Rauchentwicklung, dass auch die anderen Stockwerke des Gebäudes in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Während sich zwei der Bewohner schon vor dem Eintreffen der Feuerwehr nach draußen retten konnten, schaffte es ein dritter nur auf die Dachterrasse im zweiten Obergeschoss. Als die Feuerwehr den 75-Jährigen entdeckte, konnten die Einsatzkräfte über eine tragbare Leiter auf den Balkon gelangen. Der Mann musste mit einer Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Um das Feuer im Haus zu löschen war die Feuerwehr mit insgesamt acht Einsatztrupps vor Ort. Nachdem der Brand gelöscht war, waren umfangreiche Belüftungsarbeiten bis in die frühen Morgenstunden notwendig. Außerdem musste das Wohnhaus von Wasser- und Stromanschlüssen getrennt werden. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Schaden in Höhe von rund 500.000 Euro. (nl)

Logo