Verschlossene Sicherheitstüren und Lärm: Was war im Lilien-Carré los?

Plötzlicher Lärm in der Tiefgarage

Verschlossene Sicherheitstüren und Lärm: Was war im Lilien-Carré los?

Große Aufregung am Mittwochmittag in der Tiefgarage des Lilien-Carrés. Lautstarker Lärm schrillte durch das Parkdeck und die Türen der Aufzüge waren plötzlich versperrt. Wie Merkurist-Leser berichten, sei auch viel Sicherheitspersonal unterwegs gewesen, die Leute vom Betreten der Garage abhielten.

Der Grund für den Alarm ist aber kein Feuer oder eine andere Gefahrenlage. „Wir führen heute eine turnusmäßige Wartung der Abluftanlage durch“, erklärt Robert Klemm, Geschäftsführer des Lilien-Carrés auf Nachfrage von Merkurist.

Im Zuge dessen seien auch automatische Schutztüren an den Aufzügen und den Ein- und Ausfahrten der Tiefgarage herunter gegangen. Die Garage sei aber während des etwa dreistündigen Tests weiterhin befahrbar gewesen, so Klemm. „ Nur in den etwa drei Minuten, wo der akute Testlauf stattfindet, sind diese verschlossen.“ Die wartenden Autofahrer wurden in der Garage vom Sicherheitspersonal informiert, dass sie kurz warten mussten.

Auch für den Lärm in der Garage hat Klemm eine Erklärung: „Die Ventilatoren der Abluftanlagen sind so konzipiert, dass sie bis zu 500.000 Kubikmeter Luft in der Stunde fördern können.“ Diese seien dann auch entsprechend laut. (ms)

Logo