So wird der Freiwilligentag 2017

Unter dem Motto #EinTagHeldSein findet am 2. September der zweite Wiesbadener Freiwilligentag statt. Dann haben Bürger die Chance, sich in 31 Projekten zu engagieren.

So wird der Freiwilligentag 2017

Für einen Tag ein Held des Alltags sein: Das können Wiesbadener Bürger beim zweiten Wiesbadener Freiwilligentag am 2. September sein. Organisiert wird die Aktion von neun Studenten der Hochschule RheinMain. Unterstützt werden sie dabei vom Freiwilligenzentrum Wiesbaden e.V. sowie Oberbürgermeister Sven Gerich.

Werbung für das Ehrenamt

Mit der Aktion soll die ehrenamtliche Arbeit in Wiesbaden, sowie die Arbeit des Freiwilligenzentrums beworben werden. Daher wird am 2. September neben den sozialen Projekten das Engagement der freiwilligen Helfer mit im Vordergrund stehen. „Nur durch deren Hilfe können Dinge umgesetzt werden, für die den Einrichtungen im Alltag häufig Zeit und Personal fehlen“, so das Freiwilligenzentrum.

31 Projekte

Die verschiedenen Projekte wurden gemeinsam von den teilnehmenden Einrichtungen sowie dem Organisationsteam entwickelt. Sie reichen von einfachen handwerklichen Arbeiten wie der Verschönerung eines Kinderspielplatzes bis hin zu direkten sozialen Aktionen wie etwa der Unterstützung von Senioren im Alltag. Für viele Projekte haben sich schon genügend Freiwillige gefunden, für einige werden aber noch engagierte Bürger gesucht.

Dazu gehören etwa unterstützende Arbeiten im RepairCafé oder bei der Wiesbadener Tafel. Wer lieber handwerklich arbeiten will, kann sich im Seniorenheim Clemenshaus an der Gestaltung der Außenanlage beteiligen oder im Tierpark Mainz-Kastel an der Verschönerung der Gebäude mithelfen. Welche Projekte noch frei sind und wie man sich anmelden kann, findet man auf der Homepage der Freiwilligentags.

Am Stichtag, dem 2. September, finden sich die freiwilligen Helfer zwischen 10 Uhr und 16 Uhr an den teilnehmenden sozialen Einrichtungen ein. Anschließend sind alle Beteiligten als Dankeschön zu einem kleinen Fest im Restaurant Camera eingeladen, wo sich dann über die Erlebnisse des Tages ausgetauscht werden kann.

Logo