Razzia in Wiesbadener Bar - Vater und Söhne verhaftet

Durchsuchungen mit fast 100 Einsatzkräften

Razzia in Wiesbadener Bar - Vater und Söhne verhaftet

Bei Razzien in insgesamt acht Objekten in Wiesbaden und dem Rheingau-Taunus-Kreis sind am frühen Donnerstagmorgen sechs Personen festgenommen worden. Wie die Staatsanwaltschaft Wiesbaden und das Polizeipräsidium Westhessen in einer gemeinsamen Pressemitteilung angeben, werden mehrere Personen verdächtigt, mit illegalen Drogen zu handeln.

Im Einsatz waren laut Staatsanwaltschaft knapp 100 Einsatzkräfte, darunter Zivilpolizisten, Kriminalpolizei, Diensthundeführer sowie Spezialkräfte der Frankfurter Polizei. Sie durchsuchten gegen 4 Uhr morgens neben Objekten in Taunusstein und Idstein auch eine Bar in der Wiesbadener Helenenstraße, die eine zentrale Rolle bei mutmaßlichen Drogengeschäften einer Familienbande spielen soll. Das hatten Ermittlungen der Polizeidirektion Rheingau-Taunus ergeben. Die Familie wird verdächtigt, auch Idstein und Taunusstein mit Drogen zu versorgen.

Bei der Durchsuchung der Wiesbadener Bar fanden die Ermittler deutliche Hinweise darauf, dass dort offen Betäubungsmittel konsumiert wurden. Außerdem stellten die Beamten eine Vielzahl sogenannter Plomben mit fertig portioniertem Kokain sicher. In den Wohnungen der mutmaßlichen Haupt- und Mittäter wurden die Einsatzkräfte ebenfalls fündig. Dort stellten die Einsatzkräfte 100 Gramm Kokain, Marihuana und Haschisch, eine scharfe, großkalibrige Schusswaffe mit passender Munition sowie weitere Waffen sicher.

Bei der Durchsuchungsaktion wurden drei mutmaßliche Haupttäter, zwei Brüder im Alter von 25 und 27 Jahren und ihr 49-jähriger Vater sowie drei mutmaßliche Mittäter im Alter von 20, 25 und 37 Jahren festgenommen. Die mutmaßlichen Mittäter wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Für den Vater und seine Söhne wurden mit den bereits im Vorfeld der Durchsuchungen gesammelten Beweisen Haftbefehle beantragt. Sie wurden am Donnerstagnachmittag einer Haftrichterin vorgeführt, die Untersuchungshaft anordnete. (ts)

Logo