Mann verletzt Ex-Partnerin und sich selbst während Beziehungsstreit

Mit Messer attackiert

Mann verletzt Ex-Partnerin und sich selbst während Beziehungsstreit

Nach einem Beziehungsstreit hat ein 50-jähriger Wiesbadener am Montag seine Ex-Partnerin und sich selbst mit einem Messer verletzt. Das meldet die Polizei.

Demnach geriet der Mann mit der 46-Jährigen am frühen Abend gegen 18:15 Uhr in einen Streit. Dabei hielten sich die beiden in der Wohnung der Frau in der Dotzheimer Straße auf. Der 50-Jährige griff die Frau dabei nicht nur mit Worten an, sondern zückte im Verlauf der Auseinandersetzung auch ein Messer und verletzte seine Ex-Partnerin damit.

Anschließend flüchtete der Mann aus dem Haus und wollte in seine eigene Wohnung in der Teutonen Straße laufen. Die Frau ließ er verletzt zurück. Als die Polizei eintraf, fahndeten die Beamten nach dem Mann. In seiner Wohnung konnten die Polizisten den Mann schließlich antreffen — er war selbst schwer verletzt.

Ersten Ermittlungen zufolge fügte sich der Mann die Verletzungen selbst mit seinem Messer zu. Er musste stationär in ein Krankenhaus aufgenommen werden. Auch seine Ex-Partnerin musste nach dem Angriff ärztlich behandelt werden. (lp)

Logo