13-Jähriger bei Unfall über Kreuzung geschleudert

Mit Auto zusammengestoßen

13-Jähriger bei Unfall über Kreuzung geschleudert

Ein 13-Jähriger ist bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag mehrere Meter weit über eine Kreuzung geschleudert worden. Wie die Polizei am Abend mitteilt, musste der Junge mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Demnach war der Junge gegen 16:25 Uhr in der Dotzheimer Straße zu Fuß unterwegs. An der Kreuzung zur Schwalbacher Straße ging er laut Zeugenaussagen bei Rot über die Ampel. Im gleichen Moment fuhr ein 35-Jähriger mit seinem Auto aus Richtung 1. Ring kommend in die Schwalbacher Straße ein.

Der Fahrer aus Hünfelden konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß mit dem Jungen zusammen. Der 13-Jährige wurde durch den Aufprall mehrere Meter weit über die Kreuzung geschleudert. So zog er sich Verletzungen zu, die direkt im Krankenhaus behandelt werden mussten. Laut Polizei wurde der Junge aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Am Auto des Fahrers entstand bei dem Unfall ein Schaden von rund 1000 Euro im Frontbereich. Weil die Kreuzung für einige Zeit teilgesperrt werden musste, kam es zu Staus in der Innenstadt, als der Berufsverkehr einsetzte. (rk)

Logo