Kontrollen am Luisenplatz: Polizei findet Drogen und gefährliches Werkzeug

Beamte wollen den Platz regelmäßig kontrollieren

Kontrollen am Luisenplatz: Polizei findet Drogen und gefährliches Werkzeug

Die Polizei hat am Donnerstagabend 30 Personen am Luisenplatz und in dem darunterliegenden Parkhaus kontrolliert. Dabei fanden die Beamten Drogen und gefährliche Gegenstände. Das meldet das Polizeipräsidium Westhessen am Freitagmorgen.

Zwei der kontrollierten Personen trugen illegale Substanzen bei sich. Gegen sie leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Drei weitere Personen führten gefährliche Werkzeuge mit sich. Diese zogen die Polizisten aus Gründen der Gefahrenabwehr ein.

Die Kontrollen am Luisenplatz führten die Polizeibeamten auf Wunsch mehrerer Wiesbadener durch. Diese hatten sich in der Vergangenheit vermehrt über die Situation auf dem Luisenplatz beschwert. Auch den Lehrplatz kontrollierten die Beamten in diesem Zusammenhang.

Laut eigener Aussage der Polizei seien die Kontrollen bei Anwohnern und Passanten gut angekommen. Man wolle die Plätze nun regelmäßig kontrollieren. (ab)

Logo