Verkehrsbehinderungen auf dem 1. Ring erwartet

Es stehen Bauarbeiten für die neue digitale Verkehrssteuerung an.

Verkehrsbehinderungen auf dem 1. Ring erwartet

Ab Mittwoch (4. August) müssen insbesondere Pendler mit Verkehrsbehinderungen auf dem 1. Ring rechnen. Grund sind Bauarbeiten im Zusammenhang mit der neuen digitalen Verkehrssteuerung (DIGI-V). Das teilt die Stadt mit.

Die Arbeiten wechseln ab Mittwoch auf den Kreuzungsbereich 1. Ring/Schiersteiner Straße. Im ersten Bauabschnitt, der voraussichtlich bis zum 13. August andauert, wird die westliche Seite der Kreuzung in Angriff genommen. Insbesondere Pendler aus dem Taunus mit dem Ziel Frankfurt oder Mainz sollten den 1. Ring in beiden Fahrtrichtungen großräumig umfahren.

Denn auf dem Ring stehen zwar in beiden Fahrtrichtungen weiterhin durchgehend zwei Spuren für den Verkehr zur Verfügung. Es gibt aber auch Einschränkungen. In Richtung Hauptbahnhof muss die Umweltspur wegen der Arbeiten vor der Schiersteiner Straße gesperrt werden, um das Rechtsabbiegen zu ermöglichen. Linksabbiegern vom Hauptbahnhof kommend steht nur noch eine Spur zur Verfügung.

Auch die Schiersteiner Straße selbst wird stadtauswärts für einige Meter auf eine Fahrspur begrenzt. Fußgängern steht während der Arbeiten auf der westlichen Seite der Kreuzung ein schmalerer Fußweg als üblich zur Verfügung.

Logo