Weihnachtspakete: Rekordzahlen in Saulheimer DHL-Zentrum erwartet

60 zusätzliche Mitarbeiter im Einsatz

Weihnachtspakete: Rekordzahlen in Saulheimer DHL-Zentrum erwartet

Voraussichtlich rund eine halbe Million Paketsendungen täglich werden dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit im Saulheimer DHL-Zentrum bearbeitet - einer neuer Rekordwert für den Standort in der Nähe von Mainz. Das teilt die Deutsche Post mit.

„Wir erwarten an den Spitzentagen vor Weihnachten hier bei uns bis zu 500.000 Paketsendungen, die wir in ein- und abgehender Richtung bearbeiten. Zum Vergleich: Ansonsten bearbeiten wir in Saulheim knapp 300.000 Pakete und Päckchen jeden Werktag“, sagt Alfred Hautz, Leiter des Paketzentrums.

Um diese Masse zuverlässig bearbeiten zu können, sind zusätzliche Mitarbeiter im Einsatz. Deutschlandweit wurden etwa 10.000 Aushilfskräfte eingestellt. „Auch bei uns in Saulheim haben wir momentan 60 zusätzliche Mitarbeiter im Einsatz, die unsere Stammbelegschaft von 300 Mitarbeitern während dieser arbeitsintensiven Zeit unterstützen“, sagt Hautz. Bundesweit erwartet die Deutsche Post sogar täglich elf Millionen Pakete in der Zeit vor Heiligabend. Das wäre ebenfalls neuer Rekord, denn im Vergleich zum Vorjahr wäre dies ein Anstieg um rund zehn Prozent, so das Unternehmen.

Das Paketzentrum in Saulheim liegt direkt an der A63. Der Versorgungsbereich reicht von Taunusstein bis nach Kaiserslautern. Damit die eingehenden Pakete und Päckchen möglichst schnell zu den Empfängern gelangen, starten die Paketzusteller dezentral von neun sogenannten Zustellbasen aus: Saulheim, Mainz-Hechtsheim, Ginsheim-Gustavsburg, Wiesbaden, Worms, Kaiserslautern, Hülzweiler, St. Ingbert und Völklingen. (mm)

Logo